Facettenreichtum der kanarischen Insel Fuerteventura

Mittwoch, 19. Juni 2013 • Kasia

Heute möchte euch verschiedene Bilder zeigen, die gar nicht weit von einander entfernt aufgenommen wurden - nämlich auf dem südlichen Zipfel der Insel namens Jandia.

Zum einen seht ihr hier die natürlich karge Insellandschaft im Südwesten der Insel- unverändert von jeglicher Zivilisation. Dessen holprige Wege kann man bis zu einem bestimmten Punkt nicht mit einem normalen PKW besichtigen, da diese nicht geteert und nur mit einem Geländewagen befahrbar sind.
Mitten in dieser wundervollen vernebelten und bewölkten Landschaft entdeckt man dann die 'Villa Winter', die einst Adolf Hitler erbauen lies, welche das Geheimnis der Insel ist. Keiner kann einem genau sagen, wieso ausgerechnet dort die Villa errichtet wurde und viele behaupten es sei ein geheimer Zufluchtsort gewesen.


Doch wenn man nur 15 Minuten weiterfährt, einmal um den kleinen südlichen Zipfel herum, erstrahlt die Insel in ihrer gewohnten kanarischen Schönheit - meterlange Sandstrände mit türkis-blauem Meerwasser, perfektes Badewetter von 42°C mit angenehmer kühler Windprise, welche diese hohen Temperaturen zu angenehmen Temperaturen verwandelt.


Und zu guter Letzt natürlich eine Aufnahme von dem einheimischen, spanischem Flair, weit weg von dem Tourismus.


3 Kommentare

19. Juni 2013 um 22:57

Fuerteventura ist wirklich eine so schöne Insel! Ich war im Winter 2012/2013 über Silvester dort &' selbst dann war es sehr warm &' einfach nur wunderschön !
Liebe Grüße
Rica

21. Juni 2013 um 15:28

Die Bilder sind einsame Spitze, gefällt mir sehr gut! :)

Liebst, Theresa ♥
crossing-penguins.blogspot.de

Ti
22. Juni 2013 um 00:35

Krass, die Bilder sind so unheimlich schön :) Traumhaft

Leave a comment